• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Niedersachsen

Jetzt spricht Stolberg vor Gericht

27.01.2016

Bremen Vor dem Landgericht Bremen wird an diesem Mittwoch der Prozess gegen den Ex-Reeder Niels Stolberg mit einer persönlichen Erklärung des Angeklagten fortgesetzt. Dem ehemaligen Chef der mittlerweile insolventen Beluga-Reederei wird von der Staatsanwaltschaft Kreditbetrug, Bilanzfälschung, Untreue und Betrug vorgeworfen.

Zum Auftakt des auf mehr als 50 Verhandlungstage angesetzten Verfahrens hatten zwei Staatsanwälte eine zweieinhalbstündige Kurzfassung der 800 Seiten langen Anklageschrift verlesen.

Stolberg hat anschließend durch seine Verteidiger mitteilen lassen, dass er sich an diesem Mittwoch ausführlich zu den Vorwürfen vor Gericht äußern werde.

„Dabei wird sich vieles relativieren, einiges wird sich als falsch herausstellen und zu den Sachen, wo Herr Stolberg die Verantwortung zu übernehmen hat, und es sozusagen auch Vorwürfe gibt, die berechtigt sind, wird Herr Stolberg sich auch bekennen“, sagte Stolberg-Verteidiger Bernd Groß nach der Verhandlung.

Jürgen Westerhoff
Redakteur
Regionalredaktion
Tel:
0441 9988 2055

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.