• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Niedersachsen

Gorch Fock: „Ein Neubau würde zu lange dauern“

02.05.2019
Frage: Herr Kahrs, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) erwägt, die „Gorch Fock“ notfalls außer Dienst zu stellen und zum Museumsschiff umzuwidmen. Wie stehen Sie dazu?
Kahrs: Die Bundesmarine braucht ein Segelschulschiff. Deshalb ist es prinzipiell richtig, dass die „Gorch Fock“ saniert wird. Bei allen Schwierigkeiten, die das Ministerium und seine Spitze zu verantworten haben, – aber ein Neubau würde zu lange dauern. Deshalb sage ich: Wir haben ein Segelschulschiff, und daran sollten wir festhalten.
Frage: Bei allem Sinn für Tradition. Die Kosten für die Sanierung der „Gorch Fock“ sind von 10 Millionen Euro auf 135 Millionen Euro gestiegen. Auch der Bundesrechnungshof moniert das Vorgehen. Macht Sie das als Haushälter nicht nervös?
Kahrs: Nervös machen mich ganz andere Dinge. Es hat für die Sanierung der „Gorch Fock“ zwei Mal Freizeichnungen gegeben. Bei allen Missverständnissen, die es da auch im Zusammenspiel mit dem Marinearsenal gegeben hat, aber da muss man im Ministerium auch seine eigenen Systeme überprüfen.
Frage: Die Ministerin erwägt ja nun zu handeln…
Kahrs: Nochmal: Die Marine braucht ein Segelschulschiff. Und die Marine hat ein Segelschulschiff. Ein Außerdienststellen wäre bloße Flucht vor der Verantwortung.
Peter Riesbeck Korrespondentenbüro Berlin
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2018
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.