• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Niedersachsen

Küstenautobahn: Länder und Bund wollen Vollgas geben

28.02.2012

BERLIN Der Bau der Küstenautobahn A 20 nimmt Fahrt auf: Für den ersten Abschnitt auf niedersächsischem Gebiet zwischen Bremervörde und Elm mit einem Investitionsvolumen von 130 Millionen Euro „soll bis Ende 2013 das Baurecht vorliegen“, kündigte Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister (CDU) an. Dann könnten die Bagger anrücken. McAllister unterzeichnete dazu am Montag mit Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) und dem schleswig-holsteinischen Verkehrsminister Jost de Jager (CDU eine „Erklärung zur Realisierung der A 20“.

Für Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer ist das gesamte Projekt „eine Herzensangelegenheit“. Mehr als 340 Kilometer von der polnischen Grenze bis Weede bei Bad Segeberg seien bereits befahrbar. Jetzt fehlten noch 80 Kilometer in Schleswig-Holstein und 121 Kilometer in Niedersachsen über Bremervörde und durch den Wesertunnel bis zur A 28 westlich von Oldenburg bei Westerstede. Geschätzte Kosten für die Trasse durch Niedersachsen: 1,27 Milliarden Euro.

Probleme bereitet noch die Finanzierung einer Elbquerung durch einen Tunnel bei Glückstadt.

 @ Ein Spezial unter: http://www.NWZonline.de/a20-kuestenautobahn

Gunars Reichenbachs Chefkorrespondent / Redaktion Hannover
Rufen Sie mich an:
0511/1612315
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.