• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Niedersachsen

Demonstranten fordern sofortiges Aus von Atomkraftwerk Lingen

27.10.2019

Lingen Unter dem Motto „Atom und Kohle die Rote Karte zeigen“ haben nach Veranstalterangaben rund 350 Aktivisten am Samstag in Lingen die sofortige Stilllegung des dortigen Atomkraftwerks gefordert. Zur Mittagszeit starteten die Demonstranten mit einer Kundgebung am Bahnhof. Redebeiträge gab es unter anderen von Aktivisten aus Belgien, Aachen und von verschiedenen Gruppen aus Lingen, wie Sprecher Matthias Eickhoff sagte.

Auch Vertreter der AG Schacht Konrad sprachen zu den Demonstranten, die im Anschluss zu einem Zug durch die Innenstadt aufbrachen. Die Proteste der rund 40 beteiligten Initiativen und Verbände richteten sich auch gegen die Brennelementefabrik in Lingen sowie die Urananreicherungsanlage im benachbarten Gronau in Westfalen. Zugleich forderten die Initiativen eine konsequente Energiewende ohne weiteren Braunkohleabbau.

Im Sommer seien während Revisionsarbeiten im AKW Lingen gefährliche Risse im Verdampfersystem entdeckt worden, hieß es im Demonstrationsaufruf. Die Rohre seien zwar verschlossen, es seien aber nicht alle untersucht worden. In der Brennelementefabrik habe es seit Betriebsbeginn vor 40 Jahren mehr als 150 Störfälle gegeben.

Die Anlage beliefert Atomkraftwerke in mehreren Ländern mit Brennstäben, darunter sind auch die als störanfällig geltenden Reaktoren Doel und Tihange in Belgien sowie Fessenheim in Frankreich. Anti-Atom-Initiativen dringen schon länger auf eine Schließung der vom Atomausstieg ausgenommenen Fabrik.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.