• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 41 Minuten.

Corona-Liveblog für den Nordwesten
Teil-Lockdown wird bis Mitte Januar verlängert

NWZonline.de Nachrichten Politik Niedersachsen

Moorbrand: Grüne kritisieren neue Waffentests

12.12.2018

Meppen /Hannover /Berlin Die Grünen kritisieren die für Januar geplante Wiederaufnahme der Waffentest der Bundeswehr auf der wehrtechnischen Dienststelle (WTD) 91 nahe Meppen. Dort war im September ein durch Raketentests verursachter Moorbrand ausgebrochen.

Nach Kritik im Landtag äußerte sich nun auch Filiz Polat, regional zuständige Bundestagsabgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen: „Ich bin einigermaßen entsetzt, dass die Bundeswehr jetzt schon wieder Waffentests durchführen will, obwohl der ganze Komplex Moorbrand noch nicht ansatzweise aufgeklärt wurde. Wie kann man zum jetzigen Zeitpunkt schon hinreichende Schlüsse aus der Brandkatastrophe gezogen haben? Wie hat sich die allgemeine Risikoanalyse verändert? Und vor allem: Was hat sich bei der Ausrüstung der Bundeswehr zur Brandbekämpfung getan?“ Sie erwarte Antworten von der Bundesregierung. „Vor allem aber erwarten die Bürgerinnen und Bürger im Emsland Antworten und die Sicherheit, dass sich die wochenlange Brandkatastrophe nicht wiederholt“, erklärt sie einer Anfrage an die Bundesregierung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.