• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Niedersachsen

Mies gelaufen für Miesner

23.02.2007

Aufs politische Abstellgleis lässt sich Axel Miesner nicht schieben. Sein Auto parkt der CDU-Abgeordnete aus Lilienthal dafür schon mal gerne auf einem Nebengleis. Dem Sieg im Kampf um den Wahlkreis gegen seine Parteikonkurrentin Brunhilde Rühl wollte der 41-Jährige wohl eine gute Tat folgen lassen. Als er am Achimer Bahnhof einer gestürzten Radfahrerin auf die Beine half, machte sich sein Opel selbständig, rollte rückwärts 50 Meter auf einer abschüssigen Straße bergab, walzte einen Jägerzaun platt, rutschte eine Böschung hinab und blieb auf dem Bahngleis liegen. Ein Kran musste das Auto bergen. Vermutlich hatte der Politiker die Handbremse nicht fest genug angezogen. Mies gelaufen, Herr Miesner.

Dass Glühbirnen wahre Klimakiller sind, weiß nicht nur die australische Regierung. Auch den Grünen in Niedersachsen ist längst ein Licht aufgegangen. Beim „Tag der offenen Tür“ am Sonnabend im Landtag informiert die Fraktion deshalb über Erneuerbare Energien und verlost Energiesparlampen. Fraktionschef Stefan Wenzel und sein Team haben ausgerechnet, dass die Belastung der Umwelt mit Kohlendioxid bei der Flugreise einer Person nach China durch den Einsatz von elf Energiesparlampen kompensiert werden könnte. Landtagspräsident Jürgen Gansäuer (CDU) wird es mit Freude vernehmen. Mit dem Kauf von 143 Lampen hätte er die umstrittene China-Reise des Landtagspräsidiums zumindest klimatechnisch wieder ins Lot gebracht.

Man stelle sich einen Nichtrauchergipfel mit qualmenden Politikern vor. Diese Angst treibt vor dem heutigen Treffen in Hannover Sozialministerin Mechthild Ross-Luttmann (CDU) um. Die größte Gefahr geht offenbar von den Zigarettenautomaten im Flughafenhotel aus. „Es gibt zwei Automaten, die uns Sorgen machen“, schmunzelte Ministeriumssprecher Thomas Spieker. Überlegungen, sie abzuhängen seien aber wieder verworfen worden. Die Landesregierung setzt lieber auf die Einsicht der Raucher-Minister.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.