• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Niedersachsen

Minister streiten wegen Klinikmorde

25.06.2016

Hannover Heftiger Streit zwischen Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) und Niedersachsens Sozialministerin Cornelia Rundt (SPD) um Konsequenzen aus den Klinikmorden des Pflegers Niels Högel: Gröhe wirft Niedersachsen „Kon­trollwahn“ vor. Die Morde seinen die Tat eines Gewaltverbrechers und nicht Fehler des Gesundheitssystems.

Rundt verwahrt sich gegen eine solche Wortwahl. „Es geht um Sicherheitsmaßnahmen und beispielsweise um Risikorichtlinien mit dem Fokus auf kriminelles Handeln“, verteidigt ihr Sprecher das Paket von neuen Kontrollinstrumenten durch die Landesregierung. Man zeigt sich durchaus verwundert: „Bisher hat sich Gröhe aufgeschlossen und interessiert gezeigt.“

Gunars Reichenbachs
Chefkorrespondent
Redaktion Hannover
Tel:
0511/1612315

Weitere Nachrichten:

CDU | SPD

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.