• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Niedersachsen

JUBILÄUM: „Nicht alles ist umsetzbar“

14.09.2005

entwicklung der wählergemeinschaft

Die Gemeinde Ovelgönne steckte 1994 in einer tiefen Krise, ausgelöst vom damaligen Gemeindedirektor. Getreu dem Motto „Meckern allein genügt nicht“, fanden sich in den einzelnen Ortsteilen interessierte Bürger zusammen, die sich Gedanken darüber machten, wie es in und mit der Gemeinde weitergehen könne. Aus diesen Überlegungen entstand die Unabhängige Wählergemeinschaft der Gemeinde Ovelgönne (UGO).

Formell wurde die Wählergemeinschaft am 13. Juni 1995 von 34 Bürgern gegründet. Als Gründungsdatum gilt trotzdem der 12. September (1995), weil an diesem Tag der erste Vorstand gewählt wurde. Derzeit hat die UGO 77 Mitglieder.

Im Herbst 1996 ist die UGO zur Gemeinderatswahl angetreten. Sieben Kandidaten wurden in den Gemeinderat gewählt. Damit war die UGO auf Anhieb stärkste Fraktion und stellte mit Hans Thormählen den Bürgermeister und mit Rudi Schulenberg den 2. stellvertretenden Bürgermeister.

Im September 2001 trat die UGO erneut zur Kommunalwahl an und wurde mit fünf gewählten Kandidaten die zweitstärkste Fraktion im Rat. Peter Burkert wurde zum ersten stv. Bürgermeister gewählt. Neben Burkert sitzen noch Hans-Georg Barghop (Vorsitzender Finanz- und Personalausschuss), Liane Fitzner, Ype Draaijer und Dr. Carl H. Hamann für die UGO im Ovelgönner Rat.

Vorsitzender der UGO ist Hergen Koopmann (Oldenbrok), zweiter Vorsitzender ist Hans-Tönjes Vagt (Colmarfeld). Als dritter Vorsitzender wurde auf der Jahreshauptversammlung Dr. Folkert Rüppell (Kuhlen) gewählt. Der dritte Vorsitzende ist laut Satzung zugleich Kassen- und Schriftwart.

Mehr Infos unter

www.ugo-ovelgoenne.de

Das Jubiläum wurde nicht gefeiert. Dafür gab es auf der Jahreshauptversammlung einen Rückblick.

von torsten wewer OVELGÖNNE - „Party, Feuerwerk und Riesentorte, das passt weder zu unserer Arbeit noch zu unserer Kassenlage“, scherzte UGO-Vorsitzender Hergen Koopmann auf der Jahreshauptversammlung der Unabhängigen Wählergemeinschaft der Gemeinde Ovelgönne am Montag in Scheeljes Gasthof in Großenmeer. Der Grund für die launige Begrüßung: Die UGO hat sich vor genau zehn Jahren offiziell gegründet.

Wenn schon nicht gefeiert, sondern die Regularien einer Jahreshauptversammlung straff abgearbeitet wurden, so gab es doch eine (Geburtstags-)Ausnahme: Die Versammlung war öffentlich, also nicht nur den Mitgliedern vorbehalten.

Während Koopmann auf zehn Jahre UGO zurückblickte (siehe Kasten), erläuterte Peter Burkert die Ratsarbeit. Ob Feuerwehrkonzept, Gewerbegebiet-Auslastung oder Ausweisung von Baugebieten: der erste stv. Bürgermeister sparte nicht mit kritischen Anmerkungen zu den Ratsbeschlüssen. Zugleich betonte er, dass die UGO-Ratsmitglieder stets nach bestem Wissen und Gewissen würden – das zeige sich zuweilen im unterschiedlichen Abstimmungsverhalten innerhalb der Fraktion.

Hans-Peter Barghop, der bereits seit 1996 im Rat sitzt, betonte, dass er „sehr euphorisch“ gestartet sei, inzwischen aber gelernt habe, „dass nicht alles umsetzbar ist.“ Dennoch, so Barghop, mache die Arbeit im Rat immer noch Spaß.

Die Kassenführung war ordnungsgemäß, dem Vorstand wurde Entlastung erteilt. Für Helke Kreyenborg, die turnusgemäß als Kassenprüferin ausschied, wurde Jacqueline Draaijer gewählt.

Bürgermeister Thomas Brückmann referierte als Gast über die Aktivitäten während seiner ersten 90 Tage im Amt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.