• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Niedersachsen

Norddeutsche reagieren entspannter auf Stress

30.12.2014

Hannover /Bremen Menschen in Norddeutschland können besser mit Stress umgehen als Menschen in anderen Regionen Deutschlands. Das hat eine repräsentative Umfrage der Techniker Krankenkasse ergeben. Demnach empfindet jeder Vierte (26 Prozent) in Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Bremen Stress als positiv und läuft dann erst richtig zur Hochform auf, wie die Krankenkasse am Montag in Kiel mitteilte. Im Bundesdurchschnitt behaupteten das lediglich 17 Prozent.

Vor allem beruflichen Stress können Norddeutsche laut der Umfrage besser wegstecken als die Menschen in anderen Regionen: Sieben von zehn gaben an, von Stress im Job angespornt zu werden. Im Bundesdurchschnitt sagte das nicht einmal jeder Zweite. Allerdings setzen sich die Nordlichter mit ihren Vorsätzen fürs neue Jahr mehr unter Druck als andere: Jeder Zweite (51 Prozent) gab an, sich mit den eigenen Ansprüchen unter Druck zu setzen. Bundesweit waren das laut Umfrage nur 41 Prozent.

Die Umfrage wurde im Auftrag der Krankenkasse vom Meinungsforschungsinstitut Forsa unter 1.000 Erwachsenen in Deutschland durchgeführt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.