• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Niedersachsen

Landesparteitag Der Grünen In Oldenburg: Anne Kura neue Vorsitzende der Grünen

11.03.2018

Oldenburg Niedersachsens Grüne sind am Samstagnachmittag mit heftigen Angriffen auf die FDP in ihren zweitägigen Landesparteitag in den Oldenburger Weser Ems Hallen gestartet. Grünen-Bundeschef Robert Habeck bezeichnete die Liberalen unter Parteichef Lindner als „asozial“, weil sich die FDP einer Jamaika-Koalition in Berlin verweigert habe. „Jamaika wäre unendlich schwer geworden, aber wir hätten es gepackt“, erklärte Habeck unter dem Beifall der fast 200 Delegierten. Doch der FDP und Lindner gehe es „um Eigen- statt Gemeinnutz“, kritisierte der schleswig-holsteinische Umweltminister.

Lesen Sie auch:

Kommentar: Grüne gehen schwierigen Zeiten entgegen

Scharfe Angriffe richtete Habeck auch gegen die Automobilindustrie: „Die Konzerne haben die Dieselfahrer betrogen.“ Und in Niedersachsen sei VW eines der größten Probleme. „Macht Druck auf den Ministerpräsidenten Weil“, rief Habeck der Parteibasis zu. Die Zeit des Verbrennungsmotors sei vorbei. Zukunft gehöre denjenigen, die für eine andere Industriepolitik kämpfen würden - also die Grünen.

In Oldenburg beschäftigt sich die Ökopartei nach der Niederlage bei der letzten Landtagswahl mit der programmatischen Erneuerung: Fahrverbote, Digitalisierung, Sozialpolitik, Grundsicherung und Landwirtschaft stehen als Themen ganz oben „Wir stehen vor gesellschaftlichen Umbrüchen“, bestätigte Habeck, der zu einer breiten Debatte ermunterte: „Sonst fliegt uns der Laden auseinander“.

Mit emotionalen Worten wurde die bisherige Parteivorsitzende Meta Janssen-Kucz aus dem Amt verabschiedet. Die Ostfriesin aus Leer mit Wohnsitz auf Borkum (Eigenbeschreibung: „Ostfriesin mit Dickschädel“) führte die Ökopartei lange Jahre höchst erfolgreich bis hin zur Koalition mit der SPD in der letzten Landesregierung. Ex-Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz bestätigte der mit viel Beifall und vielen Geschenken – darunter original ostfriesisches Wasser für den geliebten Tee – verabschiedeten Vorsitzenden: „Du hast der Partei gut getan! Eine Persönlichkeit mit Herz und Verstand“. Janssen-Kucz, die auf ihr Amt wegen der neuen Aufgabe als stellvertretende Präsidentin des Landtags verzichtet, versprach der Parteibasis: „Ich bleibe streitbar und kämpferisch.“

Die Grünen wählten die Osnabrückerin Anne Kura zur neuen Landesvorsitzende. Die 33-Jährige, die ohne Gegenkandidatin antrat, erhielt 162 von 177 abgegebenen Stimmen (91,5 Prozent). Die neue Vorsitzende führt die Partei gemeinsam mit dem Ko-Vorsitzenden Stefan Körner.

Anne Kura (rechts) tritt als Nachfolgerin für die bisherige Grünen-Landeschefin Meta Janssen-Kucz an. Bild: Mohssen Assanimoghaddam/dpa
Kura nannte die Grünen-Basis eine „Super-Truppe“. „Deshalb will ich noch mehr Leute motivieren, mitzumachen“, sagte die Osnabrückerin, die bislang als Referentin bei der Landtagsfraktion arbeitet. Die Partei mit rund 7000 Mitglieder in Niedersachsen müsse wieder stärker „raus auf die Straße“ gehen. Eine gerechte Gesellschaft gebe es ausschließlich als zugleich ökologische Gesellschaft. Und dabei müssten die Grünen als „progressive und solidarische Partei“ vorangehen.

Lesen Sie auch: Anne Kura soll Niedersachsens neue Grünen-Chefin werden

Gunars Reichenbachs Chefkorrespondent / Redaktion Hannover
Rufen Sie mich an:
0511/1612315
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.