• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Niedersachsen

Oldenburger Technik hilft Energie sparen

06.07.2010

OLDENBURG „Die in unserem Netzwerk vorhandenen Kompetenzen möchten wir gebündelt in die Energiesparbemühungen der Bundeswehr einbringen“, erklärte Roland Hentschel, Vorstandsvorsitzender des Oldenburger Energieclusters (Olec) am Montag in Oldenburg.

Auf einer Arbeitstagung im Technologie- und Gründerzentrum Oldenburg (TGO) mit Spitzenvertretern des Bundesverteidigungsministeriums und der Wehrbereichsverwaltung Hannover stellte das Energienetzwerk ein Konzept vor, das sich konkret mit Energieeinsparungen in Kasernen beschäftigt. Olec möchte das Wissen aus anderen Projekten, die öffentlich gefördert wurden, für die Bundeswehr nutzbar machen.

Ziel sei ein virtuelles Kraftwerk, mit dem sich mit moderner Kommunikationstechnologie die zahlreichen Blockheizkraftwerke der Bundeswehr sowie andere Energiequellen synchron steuern lassen. Erzeugte Energie zum richtigen Zeitpunkt zum richtigen Verbraucher zu bringen, sei das eigentliche Problem, erläuterte Dr. Ralf Walther vom Business Technology Consulting (BTC) in Oldenburg. Während früher die Kraftwerke ein konstante Größe waren und sich der Energiebedarf der Verbraucher ständig änderte, gibt es durch den Einsatz neuer regenerativer Energien, die nicht konstant zur Verfügung stehen, neue Herausforderungen. Es gehe es darum, mit einem Gesamtkonzept für Balance zu sorgen, sagte Walther.

Bei einem weiteren Treffen werden auf Wunsch der Vertreter des Verteidigungsministeriums bereits in vier Wochen weitere Schritte im Prozess der gemeinsamen Projektarbeit besprochen. Gesucht werden zwei Liegenschaften, an denen modellhaft Möglichkeiten der Energieeinsparung aufgezeigt werden sollen.   

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.