• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Niedersachsen

Polizisten im Einsatz ohne Namensschild

19.03.2010

HANNOVER Polizisten müssen in Niedersachsen bei Demonstrationseinsätzen keine Namensschilder tragen. Eine Verpflichtung dazu lehnte die Mehrheit der Abgeordneten im Landtag am Donnerstag ab. Der Antrag der Linksfraktion, Beamte bei Demonstrationen über Namensschilder oder Nummern identifizierbar zu machen, wurde nur von den Grünen unterstützt.

Der Antrag wurde damit begründet, dass Demonstranten bei Übergriffen von Polizisten besser gegen die Beamten vorgehen könnten. CDU, SPD und FDP werteten dies als unbegründeten Misstrauensantrag. Vielmehr müssten die Beamten vor vermummten Chaoten geschützt werden, sagte der CDU-Abgeordnete Johann-Heinrich Ahlers. Der Antrag wurde zur weiteren Beratung in den Ausschuss verwiesen.

Vor anderthalb Jahren waren bereits die Grünen mit einem entsprechenden Vorstoß gescheitert, Polizisten bei Großeinsätzen kenntlich zu machen. Solche Einsätze würden aufgezeichnet. Einheiten und Beamte könnten klar identifiziert werden, wenn dies nötig sei, erklärte die CDU. Polizisten können im Alltagsdienst freiwillig Namensschilder tragen – was auch erwünscht ist – bei Sondereinsätzen indes nicht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.