• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Nachrichten Politik Niedersachsen

„Reichsbürger“ immer aggressiver

19.11.2016

Im Nordwesten Härteres Durchgreifen gegen sogenannte „Reichsbürger“: Die FDP fordert von Innenminister Boris Pistorius (SPD) ein entschlossenes Handeln gegen die rechtsextreme Bewegung. Nach dem brutalen Pfefferspray-Angriff auf sechs Polizeibeamte in Sögel warnt der FDP-Innenpolitiker Jan-Christoph Oetjen: „Das Aggressionspotenzial unter „Reichsbürgern“ nimmt zu. Der Vorfall zeigt, wie überfällig ein hartes Vorgehen gegen die „Reichsbürger“ ist“. Alle Waffenscheine aus diesem Personenkreis müssten „eingezogen werden“.

Tatsächlich reiht sich der Angriff von Sögel in eine ganze Reihe von Attacken in letzter Zeit ein. So wurde vor kurzem in Osnabrück ein Gerichtsvollzieher verletzt, als ein „Reichsbürger“ ihn unvermittelt mit einem Baseballschläger angriff. Im Amtsgericht Varel gab es Drohungen gegen einen Gerichtsvollzieher und im Amtsgericht Emden konnte eine Verhandlung nur unter scharfen Sicherheitsmaßnahmen stattfinden.