• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Verdachtsfall im Kreis Wolfenbüttel
Omikron-Variante wohl auch in Niedersachsen angekommen

NWZonline.de Nachrichten Politik Niedersachsen

Naturschutz In Niedersachsen: Einzige Forstwirtin im Harz packt an

17.08.2020

Sankt Andreasberg /Wernigerode Nicole Kochanowski rückt den Helm zurecht und bringt das Mikrofon in Stellung. „Hört ihr mich? Ich komm’ jetzt raus zu euch.“ In der Ferne kreischt eine Kettensäge. „Das Team ist mit Wegesicherungsmaßnahmen beschäftigt“, sagt die 40-Jährige, während sie in Schutzmontur die Kleine Bodestraße am Berg Achtermann entlangläuft. Dann biegt sie auf einen Waldweg ab und das Wasserwerk für die Stadt Braunlage kommt in Sichtweite. „Wir machen um das Haus herum etwa eine Baumlänge frei“, sagt sie. „Ich will kurz mit den Männern die Lage besprechen.“ Die scharen sich sofort um die „Chefin“, obwohl sie das nicht gern hört. „Ich bin zwar Fortwirtschaftsmeisterin, aber wir sind eine Truppe.“

Gefährliche Arbeit

Kochanowski ist Forstwirtin im Nationalpark Harz, der in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt liegt. Die einzige Frau unter 55 Männern – und nicht nur seit 2011 Meisterin ihres Fachs, sondern auch Fortbildnerin und Beauftragte für Arbeitssicherheit. Seit ihrer 1997 begonnenen Ausbildung zur Forstwirtin übt die Frau mit der blonden Bobfrisur den körperlich schweren und durchaus gefährlichen Beruf aus. „Ich liebe das einfach“, sagt die gebürtige Goslarerin, die bis heute in ihrer Geburtsstadt lebt.

Zwei Bundesländer, Ein Nationalpark

Der Nationalpark Harz ist mit seinen rund 25 000 Hektar einer der größten Waldnationalparks in ganz Deutschland. Der Nationalpark Harz erstreckt sich über die beiden Bundesländer Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. Laut Internetseite des Parks sind 97 Prozent der Fläche mit Wald bedeckt. Mehr als 7200 Tier- und Pflanzenarten finden hier eine geschützte Zuflucht.

Mitten in der Berglandschaft thront der Brocken, der mit seinen 1141 Metern den höchsten Punkt des Nationalparks bildet. Die natürliche Waldgrenze liegt im Harz übrigens bereits bei 1100 Metern Höhe.

Das gesamte Gebiet des Nationalparks umfasst eine Höhendifferenz von mehr als 900 Meter.

Mehr Infos gibt’s Online unter bit.ly/nationalpark_harz

Ihre Lehre absolviert sie bei den Niedersächsischen Landesforsten. Im Jahr 2000 wird sie fertig und bewirbt sich auf eine von damals fünf ausgeschriebenen Stellen im Nationalpark Harz. „Ich wollte das unbedingt“, sagt die fröhliche Frau, die ihren Hund liebt, gern joggt und Mountainbike fährt. Über der Entscheidung schwebt damals schon die Frage „Wie lange kann ich das als Frau körperlich durchhalten?“ – „Im Idealfall kann ich dann als Nationalpark-Rangerin weitermachen“, sagt sie. Zukunftsmusik, denn noch steht sie fast jeden Tag im Wald, der auf beiden Seiten des Brockens unübersehbar von Stürmen, Dürren und dem Borkenkäfer gezeichnet ist. Zu sehen ist viel Braun statt Grün.

Kampf gegen den Käfer

Gerade ist der Waldumbau in vollem Gange. Kochanowski blickt zurück. „Früher waren wir manchmal wochenlang im Holzeinschlag und haben viel gepflanzt. Mittlerweile sind wir in einer Art Dauerkrisenmodus, bekämpfen massiv den Käfer, sichern Wege und organisieren Laubbaumpflanzungen mit Lohnunternehmern.“ Ein Wald im Wandel bedeutet eben auch einen Job im Wandel.

„Ich muss raus und mit Sprühflasche, Kettensäge und Schälgerät hantieren.“ Auch deshalb, weil sie für ihre Fortbildungen „im Saft bleiben muss“, wie sie sagt. „Sonst würde ich mich ja auch vor meinen Schülern unglaubwürdig machen.“

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.