• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Niedersachsen

SPD in Lemwerder verliert absolute Mehrheit

12.09.2016

Lemwerder Die SPD hat bei der Gemeinderatswahl ihre absolute Mehrheit verloren. Die neu gegründete Wählergemeinschaft gewann aus dem Stand drei Ratssitze, während die Grünen einen Sitz eingebüßt haben. CDU mit vier Sitzen und die FDP mit drei konnten sich behaupten und ihre Fraktionsstärke von vor fünf Jahren halten.

Nach dem vorläufigen Endergebnis kam die SPD diesmal auf 38,81 Prozent gegenüber 55,1 Prozent im Jahr 2011. Damit haben die Sozialdemokraten 16,3 Prozentpunkte verloren. Im künftigen Gemeinderat, der aus 18 Ratsfrauen und Ratsmännern sowie der stimmberechtigten Bürgermeisterin Regina Neuke besteht, kommt die SPD auf sieben Sitze, vier weniger als vor fünf Jahren.

Die Unabhängige Wählergemeinschaft Lemwerder (UWL) kam auf 15,15 Prozent – ein Ergebnis, das nahe am Verlust der SPD liegt.

Die CDU landete mit 22,69 Prozent auf dem zweiten Platz hinter den Sozialdemokraten. Die Christdemokraten haben damit gegenüber 2011 um 4,29 Prozentpunkte zugelegt und ihre vier Ratssitze behalten. Die bisherigen drei Ratsherren und die eine Ratsfrau werden damit auch im neuen Gemeinderat wieder vertreten sein.

Die FDP holte 15,66 Prozent und verbesserte sich damit um 0,76 Prozentpunkte. Auch die FDP wird wieder mit drei Ratsherren im Gemeinderat sitzen. Allerdings ziehen mit Thorben Schöne und Werner Ammermann zwei neue Gesichter in den Rat ein. Harald Schöne und Karl-Heinz Hagestedt werden nicht wieder im Rat vertreten sein.

Das gilt auch für Frank Schwarz von den Grünen. Die Partei verlor 3,63 Prozentpunkte und kam diesmal auf 7,67 Prozent. Damit verliert sie einen Ratssitz. Brigitta Rosenow sitzt künftig allein für die Grünen im Lemwerderaner Gemeinderat.

Torsten Wewer Elsfleth / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2322
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.