• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Niedersachsen

Polizei: Wechsel im Präsidentenamt

10.04.2013

Oldenburg Die Verabschiedung war nüchtern, kurz und geschäftsmäßig. Viel zu sagen gab es nicht zwischen Niedersachsens neuem Innenminister Boris Pistorius (SPD) und dem von ihm abberufenen Oldenburger Polizeipräsidenten Hans-Jürgen Thurau. Der Minister übergab die Entlassungspapiere, die nach einem entsprechenden Kabinettsbeschluss vom Vormittag ausgestellt worden waren.

Die Zeit war im übrigen eng bemessen, denn Pistorius hatte vorher und nachher weitere Entlassungen vorzunehmen, denn auch Osnabrücks Polizeipräsidentin Heike Fischer (50) wurde wie der 60-jährige Thurau in den einstweiligen Ruhestand versetzt. Hannovers Polizeipräsident Axel Brockmann muss ins Innenministerium wechseln.

Thuraus Nachfolger im Amt des Oldenburger Polizeipräsidenten wird der Leitende Polizeidirektor Johann Kühme, der zuletzt die Polizeiinspektion Oldenburg Stadt/Ammerland geleitet hatte. Kühme reist an diesem Mittwoch nach Hannover, um dort am Mittag seine Ernennungsurkunde im Innenministerium zu erhalten. Die Inspektion wird derweil von seinem Stellvertreter Heinz Hensel geleitet.

Intern hatte sich Thurau am Tag zuvor von etwa 200 Mitarbeitern der Polizeidirektion in Oldenburg verabschiedet.

Niedersachsens Innenminister hatte die Neubesetzungen an der Polizeispitze in der vergangenen Woche beschlossen.

Das Vorgehen war anschließend sowohl von den Oppositionsparteien CDU und FDP als auch vom Bund der Steuerzahler kritisiert worden. Nach den Berechnungen des Steuerzahlerbundes entstehen durch die vorzeitigen Entlassungen Kosten in Millionenhöhe, die aus öffentlichen Kassen finanziert werden müssten.

Die Kritik aus der Opposition war aus der SPD mit dem Hinweis zurückgewiesen worden, dass die CDU nach der gewonnenen Landtagswahl im Jahr 2003 ähnlich gehandelt habe.

Jürgen Westerhoff Redakteur / Regionalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2055
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.