• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Niedersachsen

Weitere Castor-Behälter machen Probleme

25.06.2016

Hannover /Gorleben Nach dem Fund angerosteter Fässer im Gorlebener Zwischenlager für schwach und mittelradioaktiven Atommüll gibt es dort jetzt auch Qualitätsprobleme bei der Fertigung von Castor-Behältern mit hochradioaktivem Abfall.

Betroffen seien geschmiedete Teile bei neun von zwölf in Gorleben lagernden Behältern der Bauart TN 85, sagte Niedersachsens Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne). Hier lägen Mängel in der Dokumentation der Fertigung vor. Die neun Castoren enthielten in Glas eingeschweißte Abfälle aus der Wiederaufarbeitung, berichtete Wenzel. Das Zwischenlager wird von der Gesellschaft für Nuklearservice (GNS) betrieben, einer Tochter der großen Energiekonzerne.

Der Sachverhalt müsse grundlegend aufgeklärt werden, sagte Wenzel weiter. Das Umweltministerium werde von der GNS, der zuständigen Behörde und von Sachverständigen Stellungnahmen einholen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.