• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Niedersachsen

Wildeshausen: CDU bleibt in der Kreisstadt stärkste politische Kraft

25.09.2017

Wildeshausen In Wildeshausen bleibt die CDU die stärkste Kraft. Sie kam bei der Bundestagswahl auf 35,6 Prozent der Zweitstimmen, büßt aber im Vergleich zur Wahl vor vier Jahren 7,02 Prozentpunkte ein. Die SPD verlor 4,6 Punkte und landet auf 22,7 %. Dritte Kraft in der Kreisstadt ist die FDP mit 11,88 % – ein Plus von 5,69 Punkten. Auch in Wildeshausen ist die AfD zweistellig. Sie kam auf 11,33 % der Zweitstimmen (plus 5,93 %). Die Wahlbeteiligung stieg auf 74,05 % (plus 4,73 %).

Die Zahl der Briefwähler in Wildeshausen war diesmal rekordverdächtig. Bis zum Wahltag wurden 2320 Briefwählerinnen und -wähler gezählt, berichtete Ralf Wübbeler vom Fachbereich Bürgerservice, Migration und Öffentliche Ordnung. Bei der Wahl 2013 waren es gut 1800. Wübbeler sprach von einem problemlosen Ablauf. Als erstes Wahllokal meldete das Dorfgemeinschaftshaus Holzhausen um 18.37 Uhr seine Ergebnisse. Hier hatte die CDU mit 41,1 % der Zweitstimmen die Nase vorn. Allerdings wartete man im Stadthaus bis 21.35 Uhr, ehe der Wahlbezirk 107 (Kindergarten Pusteblume I) ausgezählt war. Die beste Wahlbeteiligung lag mit 68,86 % im Bezirk 108.

In Wildeshausen erreicht die CDU im Schützenheim Bühren mit 45,92 % der Zweitstimmen ihr bestes Ergebnis; die SPD lag lediglich im Gesundheitsamt mit 30,07 % vorn. Die AfD holte im Wahlbezirk 204 (BBS) mit 17,32 % der Zweitstimmen ihr bestes Ergebnis. Die Grünen bekamen im Fischereiheim sowie im DRK-Haus mit je 9,0 % ihr bestes Ergebnis. „Hochburgen“ der Liberalen sind die Stimmlokale Bauhof und Bühren. Blickt man auf den Landkreis, mussten CDU (35,3 %) und SPD (25,0 %) Federn lassen. FDP (11,6 %), AfD (8,9 %), aber auch die Linken (6,6 %) legten bei der Wahl zu,

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Stefan Idel Redakteur / Landespolitischer Korrespondent
Rufen Sie mich an:
0511 161 23 15
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.