• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Nachrichten Politik Niedersachsen

„Wir wollen gute Nachbarn sein“

16.01.2016

Oldenburg Mehrere hundert Menschen haben sich am Freitagnachmittag auf dem Bahnhofsvorplatz in Oldenburg versammelt, um für Frauenrechte zu demonstrieren. Die Demo stand unter dem Motto „2000 Flüchtlinge sind 2000 Menschen und nicht 2000 Täter“. „Wir wollen gute Nachbarn sein“, skandierten viele Teilnehmer, unter ihnen vor allem Flüchtlinge. Sie zogen bis zum Schlossplatz, wo die Kundgebung stattfand.

Vertreter der Interkulturellen Arbeitsstelle Ibis betonten in ihrer Ansprache, wie wichtig es sei, sich klar gegen Gewalt auszusprechen. Die Flüchtlinge seien selbst Opfer von Gewalt und wollten eben dieser eine deutliche Absage erteilen – und Freiheitsrechte verteidigen.

Im Stadtverkehr kam es während der Demo punktuell zu Behinderungen.

Auch auf Facebook war zuvor zu der Demo aufgerufen worden:

Wir freuen uns, auf diese Demonstration aufmerksam machen zu dürfen:"Die gute Stimmung gegenüber Flüchtlingen in...Posted by Flüchtlinge - Willkommen in Oldenburg on Donnerstag, 14. Januar 2016

Weitere Nachrichten:

Facebook