• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Gebt den Frauen ihren Feiertag!

15.02.2018

Frauen hegen gerne mal Zweifel. Aber einen Frauentag als Feiertag abzulehnen, so verrückt kann keine Frau sein – vor allem, wenn man sich das vor Augen führt: Die Karrieren vieler Frauen liegen auf Eis, weil Männer noch immer die Regeln diktieren. In Teilen unserer Gesellschaft fühlen Frauen sich, als wären sie in den 50er-Jahren steckengeblieben. So ist der Anteil der Politikerinnen im niedersächsischen Landtag so niedrig wie zuletzt vor 20 Jahren (bei 27 Prozent).

Angesichts dieser frustrierenden Tatsachen liegt es auf der Hand, mit einem Tag daran zu erinnern, dass die Zukunft in unserem Land besser ausschauen soll. Den Frauentag auch als Feiertag zu begehen, macht aus zwei Gründen Sinn: Erstens geht er nicht im Alltag unter. Wir rufen uns ins Gedächtnis, warum wir frei haben. Zweitens haben Frauen und Männer somit Zeit, an Veranstaltungen zur Stärkung der Frauen in unserem Land teilzunehmen.

Es gibt viele rückwärtsgewandte Feiertage. Der Frauentag wäre endlich ein vorwärtsgewandter, der für rund die Hälfte der Bevölkerung etwas bewirken könnte.

Inga Wolter
Redakteurin
Online-Redaktion
Tel:
0441 9988 2155

Weitere Nachrichten:

Nordwest-Zeitung