• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Kammer will Beratung verbessern

06.10.2021

Oldenburg Neben dem Wetter sind staatliche Vorgaben für den Natur- und Artenschutz große Herausforderungen für die Landwirte. Hinzu kommen Einschränkungen beim Düngen und dem Einsatz von Pflanzenschutzmitteln. Große Chancen sieht die Landwirtschaftskammer Niedersachsen mit Sitz in Oldenburg in der Digitalisierung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Erkenntnisse soll das Projekt „Praxislabor Digitaler Ackerbau“ liefern. Bei Königslutter (Kreis Helmstedt) testen Fachleute, wie mit Hilfe von Satelliten- und Drohnenbildern die computergesteuerte Bearbeitung von Ackerflächen funktioniert, so der Leiter des Praxislabors, Jobst Gödeke. Ein „Sensorspaten“ könne innerhalb von 30 Sekunden nach Einstich den Nährstoffgehalt des Bodens errechnen.

Weil die Anforderungen an die Beratung im Zuge der Umwelt- und Förderpolitik stark gewachsen sind, will die Landwirtschaftskammer ihre Organisation anpassen. So soll bis zum Jahresende der Geschäftsbereich Landwirtschaft (Leitung: Stefan Ortmann) neu aufgestellt werden, kündigte Kammerpräsident Gerhard Schwetje an. Ziel sei Beratung und Qualifizierung „aus einer Hand“. So werde beim Pflanzenbau das Thema Biodiversität immer wichtiger.

Stefan Idel Redakteur / Landespolitischer Korrespondent
Rufen Sie mich an:
0511 161 23 15
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.