• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Meineid – „Kardio 2“ nimmt Ermittlungen auf

14.03.2019

Oldenburg Im Fall Högel soll jetzt eine Sondereinheit der Polizei die Meineid-Vorwürfe gegen Mitarbeiter des Klinikums Oldenburg aufklären. Die Ermittlungsgruppe trägt den Namen „Kardio 2“ und ist bei der Polizeiinspektion Oldenburg-Ammerland angesiedelt. Das bestätigte Oldenburgs Polizeipräsident Johann Kühme auf Nachfrage der NWZ.

Lesen Sie hier alle Artikel zum Högel-Prozess

Chef von „Kardio 2“ ist Kriminaldirektor Arne Schmidt, der bereits die Soko „Kardio“ leitete. Die Soko-Ermittlungen führten 2018 zur Anklage wegen 100-fachen Mordes gegen Ex-Pfleger Niels Högel.

Insgesamt acht ehemalige Kollegen Högels aus dem Klinikum Oldenburg stehen in Verdacht, als Zeugen im Mordprozess gegen Högel gelogen zu haben. Weil sie vor Gericht geschworen hatten, die Wahrheit zu sagen, hat die Staatsanwaltschaft Oldenburg Meineid-Verfahren gegen sie eingeleitet.

Vier der damaligen Kollegen arbeiten heute noch im Klinikum. Zwei von ihnen hat der Vorstand nach Bekanntwerden der ersten Verfahren vom Dienst suspendiert. Ob auch die anderen beiden Mitarbeiter freigestellt werden, wollte das Klinikum nicht bestätigen. „Im Klinikum Oldenburg werden grundsätzlich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gleichbehandelt“, hieß es auf Nachfrage. „Aus datenschutz- und arbeitsrechtlichen Gründen können wir aber keine Auskunft über Einzelpersonen geben.“

Karsten Krogmann Redakteur / Reportage-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2020
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.