• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Namen

Andreas Bovenschulte

16.08.2019

Noch kann Andreas Bovenschulte (54) entspannt durch Bremen schlendern, ohne von vielen erkannt zu werden. Das dürfte sich bald ändern, denn als Regierungschef des Bundeslandes wird der Politiker deutlich präsenter werden, auch in den Medien. Der gebürtige Hildesheimer wohnt mit seiner Familie schon seit Jahren in Bremen. Von Mitte 2010 bis Ende 2013 war er SPD-Landeschef in Bremen.

In seiner Partei wird der Zwei-Meter-Mann von vielen Genossen nur „Bovi“ genannt. Während der vergangenen Jahre war er Bürgermeister der Gemeinde Weyhe. Das Kommunale liegt dem Juristen, der 1998 mit einem kommunalrechtlichen Thema promovierte.

Bovenschulte ist wie sein Vorgänger Carsten Sieling dem linken Flügel der SPD zuzuordnen. Beide lebten vor vielen Jahren mal gemeinsam in einer Wohngemeinschaft. Er ist mit der SPD-Politikerin Ulrike Hiller verheiratet, die Bevollmächtigte der Freien Hansestadt Bremen beim Bund und für Europa war, dieses Amt aber abgibt. Beide haben zwei Töchter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.