• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Namen

Auma Obama

19.06.2013

Der erste Brief ihres berühmten Halbbruders hat Auma Obama einen gehörigen Schrecken eingejagt. „Er war ein Fremder für mich“, schreibt sie in ihrer Autobiografie. Der erste Kontakt ist fast 30 Jahre her. Inzwischen ist der fremde Bruder als US-Präsident einer der mächtigsten Männer der Welt – und für Auma längst kein Fremder mehr. Am Mittwoch trifft die Kenianerin ihren Bruder in Berlin.

Mit ihrem berühmten Namen setzt Auma Obama sich für benachteiligte afrikanische Kinder ein. Ende 2011 gründete sie die Entwicklungshilfe-Stiftung „Sauti Kuu“ („Starke Stimmen“). Auma Obama wuchs bei ihrer Mutter in Kenia auf. 1980 kam sie zum Studium nach Heidelberg, lebte später in Bayreuth. Insgesamt blieb sie 16 Jahre lang in Deutschland. „Heimat wäre zu viel gesagt“, erzählt Obama, „aber Deutschland ist schon ein Zuhause für mich, ein Zuhause unter vielen“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.