• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Namen

Christine Lagarde

18.09.2019

Das EU-Parlament hat sich mit großer Mehrheit für die bisherige Chefin vom Internationalen Währungsfonds, Christine Lagarde, an der Spitze der Europäischen Zentralbank (EZB) ausgesprochen. Lagarde erhielt Dienstag 394 von 649 abgegebenen Stimmen im Europaparlament in Frankreich.

Lagarde, die acht Jahre den IWF geleitet hat, soll im November den bisherigen Amtsinhaber, den Italiener Mario Draghi, ablösen. Die Kandidatur der 63 Jahre alten Französin werde nun auf die Tagesordnung des Gipfeltreffens des Europäischen Rates im Oktober gesetzt, so eine Mitteilung des Europaparlaments. Die Amtszeit beträgt acht Jahre.

Zum Einstieg wartet keine Entspannung auf die Französin. Kurz vor Ende seiner Amtszeit beschloss ihr Vorgänger ein Maßnahmenpaket gegen Konjunkturschwäche mit höheren Strafzinsen für Banken.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.