• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
05.07.2017

Er ist hartnäckig und hat im positiven Sinne Quälgeist-Qualitäten. Eugen Brysch ist ein Lobbyist, wie er im Buche steht. Allerdings wirbt der 54-Jährige auf den politischen Fluren in Berlin und Brüssel nicht für Wirtschafts- oder Arbeitnehmerinteressen, sondern für die Rechte von Alten, Pflegebedürftigen, Schwerstkranken und Sterbenden. Jetzt ist er für weitere fünf Jahre zum Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz mit Sitz in Dortmund gewählt worden. Der 1962 im oberschlesischen Königshütte geborene Brysch ist Politikwissenschaftler. Nach journalistischer Arbeit bei Deutschlandfunk und Deutscher Welle war er seit 1990 im Bereich Medien bei den Maltesern tätig, seit dem Gründungsjahr 1995 fungiert er als Geschäftsführer und Geschäftsführender Vorstand der Deutschen Hospiz Stiftung. 2012 benannte sich die Stiftung dann in Deutsche Stiftung Patientenschutz um.