• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Namen

Lars Vilks

16.02.2015

Seit 2007 seine Zeichnung mit dem Propheten Mohammed als Hund veröffentlicht wurde, steht Lars Vilks unter Polizeischutz. Als das Terrornetzwerk Al-Kaida im September 2007 ein Kopfgeld von 150 000 Dollar auf den schwedischen Kunstprofessor aussetzte, schaute der sich gerade die Kasseler Documenta an. Die Drohung wegen seiner Zeichnung des Propheten Mohammed als Hund ließ Vilks damals kalt.

Er provoziert gerne in jede Richtung. Als Kritiker meinten, er würde nicht die Zeichnung einer „Judensau“ veröffentlichen, tat Vilks das postwendend.

Der 68-Jährige ist mehrfach Ziel von Extremisten geworden. Im Mai 2010 warfen Männer Benzinflaschen in sein Haus. Während einer Vorlesung an der Universität Uppsala wurde er von einem Zuschauer angegriffen und leicht verletzt. Eine Axt liegt zur Selbstverteidigung griffbereit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.