• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Namen

Ojub Titijew

09.10.2018

Der inhaftierte russische Menschenrechtler Ojub Titijew (61) ist mit dem Vaclav-Havel-Preis des Europarates ausgezeichnet worden. Ein Stellvertreter nahm die Ehrung am Montag in Straßburg entgegen. Titijew, der knapp zehn Jahre lang das Büro der 1988 gegründeten Menschenrechtsorganisation Memorial in der tschetschenischen Hauptstadt Grosny leitete, sitzt seit Monaten wegen angeblichen Marihuana-Besitzes in Untersuchungshaft.

Memorial befasst sich unter anderem mit Gräueltaten in Tschetschenien und erinnert an die Verbrechen aus der Stalin-Ära. In Russland steht die Organisation unter Druck. Todesdrohungen und Prozesse gehören zum Alltag. Auch der tschetschenische Machthaber Ramsan Kadyrow geht mit zunehmender Härte gegen die Menschenrechtler vor.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.