• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Namen

Oskar Gröning

18.01.2018

Oskar Gröning (96) hat im Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz das Geld der Verschleppten gezählt und an die SS in Berlin weitergeleitet. Der „Buchhalter von Auschwitz“ wurde im Herbst 1942 zu dieser Arbeit eingeteilt, weil er eine Banklehre absolviert hatte. Der Freiwillige der Waffen-SS wechselte 1944 in eine Einheit, die an der Front kämpfte. Nach seinen Angaben geschah das erst nach dem dritten Versetzungsgesuch.

Nach dem Krieg kam Gröning zunächst in britische Gefangenschaft, dann lebte er mit Frau und Kindern ein bürgerliches Leben in der Lüneburger Heide. Im Juli 2015 verurteilte das Landgericht Lüneburg den heute 96-Jährigen wegen Beihilfe zum Mord in 300 000 Fällen zu vier Jahren Haft. Gegen Gröning war bereits 1977 ermittelt worden. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt stellte das Verfahren im März 1985 aber ein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.