• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Namen

Stefanie Schneider

21.05.2019

Wenn sich Stefanie Schneider bei der Wahl des neuen SWR-Intendanten durchsetzt, dann wäre sie die erste Frau in diesem Amt. Wie in vielen Medienhäusern sind Frauen auch in der ARD in Chefetagen unterrepräsentiert. Ein weiterer möglicher Vorteil der 57-Jährigen im Rennen um die Nachfolge von Peter Boudgoust: Sie ist tief verwurzelt in Baden-Württemberg.

Seit April 2014 arbeitet Schneider in Stuttgart als Landessenderdirektorin. Zuvor war sie unter anderem Programmmanagerin und Wellenchefin bei SWR4 Baden-Württemberg. Von 2011 bis 2013 leitete sie die Strategische Unternehmensentwicklung. Nach ihrem Studium der Romanistik und Germanistik in Tübingen hatte Schneider zunächst bei verschiedenen Privatsendern gearbeitet. 1991 kam sie zum damaligen Südwestfunk. Ihr Gegenkandidat ist ARD-aktuell-Chefredakteur Kai Gniffke.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.