• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
EU-Parlament stimmt für   Artikel 13
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 33 Minuten.

Urheberrechtsreform
EU-Parlament stimmt für Artikel 13

NWZonline.de Nachrichten Politik Namen

Tobias Hans

02.03.2018

Tobias Hans (40, CDU) wird in den kommenden Jahren das Saarland als Ministerpräsident regieren. Er kommt aus einer im Saarland bekannten Politikerfamilie. Sein Vater Peter Hans war von 1999 bis zu seinem Tod 2007 Vorsitzender der CDU-Fraktion im Landtag des Saarlandes und galt in der Saar-CDU als sehr einflussreich.

Hans Junior stieg innerhalb der Partei schnell auf – auf dem üblichen Weg über die Junge Union und diverse kommunalpolitische Funktionen. 2009 wurde er dann erstmals in den Landtag gewählt. Beim Verfolgen seiner politischen Karriere blieb die berufliche Ausbildung des Jungpolitikers allerdings auf der Strecke. Der neue Ministerpräsident hat nur einige Semester an der Uni verbracht und diese für einen guten Job in der Landesregierung ohne Abschluss verlassen. Dass er diesen Studienabbruch auf seiner Webseite verschleierte und sich als „wissenschaftlicher Mitarbeiter“ einer Klinik bezeichnete, obwohl er dort nur einen Studentenjob hatte, brachte ihm bereits heftige Kritik ein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.