• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Petry für Waffenkauf zum Selbstschutz

22.08.2016

Berlin Die Vorsitzende der rechtspopulistischen AfD, Frauke Petry, findet es richtig, wenn sich immer mehr Bürger in Deutschland Waffen beschaffen. Das sei kein Grund zur Besorgnis, sagte sie der Westdeutschen Allgemeinen (Essen): „Jeder Gesetzestreue sollte in der Lage sein, sich selbst, seine Familie und seine Freunde zu schützen.“ Viele Bürger fühlten sich zunehmend unsicher. Als Grund nannte Petry, dass der Staat sein Gewaltmonopol stellenweise verloren habe, weil die Polizei in Bund und Ländern „systematisch kaputtgespart“ worden sei.

„Wir alle wissen, wie lange es dauert, bis die Polizei, gerade in dünn besiedelten Gebieten, zum Einsatzort gefahren kommt“, sagte die AfD-Chefin. Eine Verschärfung des Waffenrechts lehne ihre Partei strikt ab, weil dies „die anständigen Bürger treffen“ würde.

Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt warf Petry vor, sie schüre fahrlässig Ängste und hetze gegen den Staat und die Polizei. CDU-Vize Thomas Strobl sagte: „Offenbar will Frau Petry, dass der Staat kapituliert und die Bürgerinnen und Bürger sich selbst in Wildwest-Manier schützen.“

Petry erneuerte zudem ihre Forderung, Flüchtlinge auf Inseln abzuschieben. „Asylbewerber, die sich illegal in Deutschland aufhalten, sollen unter der Schirmherrschaft der Vereinten Nationen auf mehrere Inseln außerhalb der EU gebracht werden“, sagte sie. Namen von Inseln wollte Petry nicht nennen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.