• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Raketenangriffe aus Gaza brechen Waffenruhe

20.08.2014

Gaza /Tel Aviv Wenige Stunden vor Ablauf der Feuerpause sind die Kämpfe im Gazakrieg am Dienstag wieder aufgeflammt. Palästinensische Extremisten feuerten vom Gazastreifen aus fünf Raketen auf Israel ab, teilte das israelische Militär mit. Israel antwortete mit 25 Luftangriffen auf den Gazastreifen und zog seine Verhandlungsdelegation aus Kairo ab. Dort waren die indirekten Gespräche zwischen den beiden Seiten unter Vermittlung Ägyptens wenige Stunden zuvor wieder aufgenommen worden.

Der Raketenbeschuss beendete eine fast einwöchige Kampfpause. Drei Raketen seien nahe der südlichen Stadt Beerscheva auf Feldern niedergegangen, teilte das israelische Militär mit. Es sei niemand verletzt worden. Zwei weitere Raketen seien später abgefangen worden. Der israelische Regierungssprecher Mark Regev sagte, die Angriffe seien eine schwere und direkte Verletzung der Waffenruhe.

Für den Beschuss übernahm zunächst niemand Verantwortung. Allerdings hatte ein Sprecher der radikalen Organisation Hamas kurz zuvor gesagt, falls der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu die Sprache der Politik in Kairo nicht verstehe, wisse man, wie man es ihm verständlich machen könne.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.