• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Islam Als Fach In Schulen: Religionsunterricht gegen Radikalisierung

18.01.2015

Hannover Der islamische Religionsunterricht kann aus Sicht des niedersächsischen Kultusministeriums einer Radikalisierung junger Muslime vorbeugen. Das Fach leiste unter anderem einen Beitrag zur Präventionsarbeit, sagte Sprecherin Susanne Schrammar in Hannover. Seit dem Schuljahr 2013/14 ist der islamische Religionsunterricht in Niedersachsen Regelfach. Derzeit werden nach Angaben des Ministeriums landesweit fast 2400 Jungen und Mädchen der Jahrgänge 1 bis 5 an 55 Schulen erreicht.

Insgesamt sind ungefähr 49 000 Schülerinnen und Schüler in Niedersachsen muslimischen Glaubens. Der Islamunterricht wird stufenweise eingeführt, deshalb können die älteren Jahrgänge ihn noch nicht in Anspruch nehmen. Das Fach bilde „einen wertvollen Beitrag zur religiösen Identitätsbildung“ und sei zugleich „Schlüssel zur Integration und eine Chance für den Dialog der Religionen“, sagte Schrammar.

Die an der Universität Osnabrück ausgebildeten Religionslehrer haben unter anderem die Aufgabe, die Medienkompetenz ihrer Schüler zu stärken. Hintergrund ist, dass sich viele muslimische Jugendliche im Internet religiös orientieren, wie es im Kerncurriculum für den Sekundarbereich I heißt. „Neben qualitativ hochwertigen Bildungsangeboten lassen sich sowohl islamfeindliche Äußerungen als auch fundamentalistische Positionen finden“, wird in diesen Richtlinien für den Islamunterricht in Niedersachsen erläutert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.