• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Computer misst nun Wetter-Daten

28.12.2019

Schierke Die Wetterbeobachter auf dem Brocken stellen zum Jahreswechsel ihre Arbeit ein. Auf dem 1141 Meter hohen Harzgipfel übernimmt dann automatische Messtechnik die Wetteraufzeichnung. Menschliche Augen und Hände sind bis Ende November 2020 noch für die Radioaktivitätsmessung nötig, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mit.

Auf diversen deutschen Gipfeln hat die Technik schon Wetterbeobachter ersetzt: 2014 auf dem Feldberg im Schwarzwald, im Juni 2018 auf der Zugspitze und zum Jahresbeginn 2019 auf dem Fichtelberg. „Die Aufgaben des nationalen Wetterdienstes wachsen weiter, die vorhandenen Personalressourcen aber nicht“, hieß es. Schritt für Schritt werde das Messnetz automatisiert, gut 160 von 182 hauptamtlichen DWD-Stationen liefen schon vollautomatisch.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.