• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Schweigeminute für tote Kollegen

10.10.2006

BONN /KABUL BONN/KABUL/DPA - Die Mitarbeiter der Deutschen Welle (DW) haben in einer Schweigeminute der beiden in Afghanistan getöteten deutschen Journalisten gedacht. „Beide wurden von uns hoch geschätzt“, sagte DW-Intendant Erik Bettermann am Montag in der Zentrale des deutschen Auslandssenders in Bonn.

Die 30-jährige Karen Fischer und der 38 Jahre alte Christian Struwe waren in der Nacht zum Sonnabend erschossen worden, als sie in Nordafghanistan nahe einer Straße in einem Zelt übernachteten.

Die aus Stuttgart stammende Karen Fischer habe bei der Deutschen Welle 2002/2003 ein Volontariat absolviert. Seither sei sie für die DW als Redakteurin und freie Mitarbeitern beschäftigt gewesen. Vor wenigen Monaten sei sie noch im Libanon gewesen. Für die DW habe sie bereits mehrfach aus Afghanistan berichtet. „Sie war eine erfahrene Reporterin, Planerin und Moderatorin. Sie war ein positiver Mensch und wurde wegen ihrer Sachlichkeit geschätzt“, so Bettermann.

Der ausgebildete Fernsehtechniker Struwe habe schon seit etwa fünf Jahren für die DW gearbeitet und sei als Trainer an DW-Akademien tätig gewesen, sagte Bettermann. Er habe über vielfältige Erfahrungen in vielen Regionen der Welt verfügt. Für die DW sei er in Afghanistan ein „Pionier“ gewesen und habe für den Sender dort „unersetzlich wertvolle Aufbauhilfe“ geleistet. Struwe habe Fischer bei einem Einsatz in Kabul Ende 2004 kennen gelernt.

Weitere Nachrichten:

DPA | Akademie

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.