• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Semesterbeginn In Niedersachsen: Trotz Corona und G 9 viele Studenten

22.09.2020

Im Norden Wegen der Umstellung auf G 9 an den Gymnasien gibt es 2020 keinen klassischen Abiturjahrgang in Niedersachsen. Die Auswirkungen für die Universitäten in der Region könnten unterschiedlicher nicht sein. Während in Bremen weniger Bewerber verzeichnet wurden, stiegt die Zahl in Lüneburg sogar an. Hier ein Überblick:

Oldenburg

Die Carl von Ossietzky Universität in Oldenburg verzeichnet eine Studienbewerber-Anzahl auf dem Niveau der vergangenen Jahre. Man gehe davon aus, dass unter den Bewerbern einige sind, deren geplanter Auslandsaufenthalt coronabedingt nicht stattfinden kann.

Dasselbe dürfte für Freiwilligendienste oder Praktika gelten, die entweder entfallen oder die aus eigenen Sicherheitsbedenken nicht angetreten werden. Hinzu kommen jene, die sich schon vor Ausbruch der Pandemie aus strategischen Gründen für einen Studienstart entschieden hatten – weil sie sich in diesem Jahr wegen des fehlenden Abiturjahrgangs bessere Chancen auf ihren Wunschstudienplatz ausrechneten, hieß es. Die Lehrveranstaltungen starten in der Regel am 19. Oktober.

An der Jade Hochschule Oldenburg sind Bewerbungen zwar noch möglich, aber insgesamt sind es etwa zehn Prozent weniger als zuletzt. Die Vorlesungen haben an diesem Montag bereits begonnen.

Lüneburg

Die Bewerberzahlen der Leuphana Universität Lüneburg sind stark angestiegen. Fast 11 000 Bewerber auf rund 1400 Studienplätze – das sind gegenüber dem Vorjahr deutlich mehr. Die Startwoche beginnt am 1. Oktober, die regulären Lehrveranstaltungen am 12. Oktober.

Hannover

Auch die Vorlesungszeit an der Leibniz Universität Hannover beginnt am 12. Oktober. Zu den Zahlen kann noch keine Aussage gemacht werden, da die Bewerbungsphase für zulassungsfreie Bachelorstudiengänge bis zum 30. September läuft. Da sich die Studienanfänger häufig an verschiedenen Unis bewerben, seien am Ende auch nicht die Bewerbungszahlen entscheidend, sondern die Zahl der tatsächlich immatrikulierten Studenten, teilte die Uni mit.

Bremen

Die Universität Bremen verzeichnet einen Rückgang von Bewerbern, für eine Bilanz sei es zu früh. Denn zwischen dem 1. und 15. Oktober kann man sich noch für zulassungsfreie Bachelor-Studiengänge einschreiben. Studienbeginn ist der 2. November. Die Uni ist besorgt, dass internationale Studenten wegen Corona bürokratische Probleme bekommen könnten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.