• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

GESELLSCHAFT: Streit um „durchgeknallten Oberfundi“

22.10.2007

DEGGENDORF /AUGSBURG Der Dauerstreit zwischen der Grünen-Vorsitzenden Claudia Roth und dem Augsburger Bischof Walter Mixa über die Familienpolitik ist eskaliert. Roth monierte am Wochenende in Deggendorf, Mixa sei ein „durchgeknallter, spalterischer Oberfundi aus Augsburg“. Ein Sprecher des Bischofs erwiderte, diese Wortwahl Roths erinnere „in erschreckender Weise an die Propaganda-Hetze der Nationalsozialisten gegen die katholische Kirche und ihre Repräsentanten“.

Der Öffentlichkeitsreferent der Diözese Augsburg, Dirk Hermann Voß, sagte, er erkenne in den persönlichen Attacken Roths gegen Vertreter der Kirche und in ihrem Versuch, sich selbst zur „Zensurbehörde“ der gesellschaftspolitischen Diskussion in Deutschland zu machen, „seit langem schon beunruhigende faschistoide Züge“. Die Grünen seien damit „auf allen Ebenen für Christen nicht wählbar“.

Grünen-Bundesgeschäftsführerin Steffi Lemke wies die Äußerungen des Sprechers strikt zurück. „Die getroffene Wortwahl ist in der politischen Auseinandersetzung inakzeptabel“, kritisierte sie.

„Scharfe Diskussionen in einer Sache, in der man unterschiedlicher Auffassung ist, ist das eine. Der Vergleich mit dem nationalsozialistischen Unrechtsregime jedoch ist eine unverschämte Beleidigung“, sagte Lemke.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.