• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Bekenntnis gegen Antisemitismus

18.05.2019

Tel Aviv /Berlin Das israelische Außenministerium hat den Deutschen Bundestag für seinen Beschluss gegen die israelkritische BDS-Bewegung gelobt. BDS steht für „Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen“. Die Organisation und deren Unterstützer sollen demnach kein Geld mehr von der Bundesregierung erhalten. „Das deutsche Parlament hat die antisemitische Natur von BDS und seinen ungesetzlichen Boykottaktivitäten anerkannt“, schrieb der Sprecher auf Twitter. „Dies ist ein wichtiger Schritt, den hoffentlich auch andere europäische Gesetzgeber übernehmen werden.“

Mit großer Mehrheit war am Freitag der gemeinsame Antrag von Union, SPD, FDP und Grünen verabschiedet worden. „Die Argumentationsmuster und Methoden der BDS-Bewegung sind antisemitisch“, hieß es.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.