• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Nachrichten Politik

Trump würde Nato-Ausgaben der USA kürzen

23.03.2016
NWZonline.de NWZonline 2016-03-23T05:11:12Z

Wahlkampf:
Trump würde Nato-Ausgaben der USA kürzen

Washington Der republikanische Präsidentschaftsbewerber Donald Trump will die Ausgaben der USA für die Nato kürzen. „Wir können uns das gewiss nicht mehr leisten“, sagte der 69-Jährige am Montag der „Washington Post“. Die Nato koste Amerika ein Vermögen. „Und ja, wir beschützen Europa mit der Nato. Aber wir zahlen viel Geld.“ In einem Interview des Senders CNN stellte er später klar, dass die USA das Militärbündnis seiner Meinung nach nicht verlassen sollten, aber weniger zahlen müssten.

Die USA haben 2015 72 Prozent der gesamten Nato-Verteidigungsausgaben geleistet. Führende US-Vertreter und auch die Nato-Spitze appellieren immer wieder an andere Mitgliedsstaaten, ihre Ausgaben zu erhöhen.

Trump betonte, dass er immer den Staat Israel unterstützt habe und sprach von „unserem strategischen Verbündeten“ und „unserer unzerbrechlichen Freundschaft.“ Er versprach überdies, das im vergangenen Sommer geschlossene Atomabkommen mit dem Iran wieder außer Kraft zu setzen. Der Deal sei für die USA, für Israel sowie für den gesamten Nahen Osten „katastrophal“.