• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Überzeugend

15.03.2010

Bei der SPD-Kandidatenkür in Niedersachsen ist erst Halbzeit. Und am Ende entscheidet ohnehin nicht die Basis über den neuen Landeschef, sondern ein Parteitag. Doch es spricht inzwischen vieles dafür, dass der neue SPD-Vorsitzende wieder aus dem Nordwesten kommt. Der Friese Olaf Lies ist nach vier Siegen bei den Regionalkonferenzen Favorit für die Nachfolge des Ostfriesen Garrelt Duin.

Im Kampf um das Spitzenamt spielt es offenbar keine Rolle, dass Konkurrent Stefan Schostok als besser in der Partei vernetzt gilt und aus dem mitgliederstarken Bezirk Hannover kommt. Lies überzeugt die Basis mit seinem frischen und kompetenten Auftreten offensichtlich mehr. Vor allem seine deutlichen Erfolge in Lüneburg und Cadenberge kamen für viele überraschend.

Wenn Lies seinen Siegeszug bei den Konferenzen fortsetzt, wonach es aussieht, kann der Parteitag kaum Schostok wählen. Das würde das Mitgliedervotum absurd machen. Dann wäre der Landtagsabgeordnete aus Sande auch ein Kandidat als Wulff-Herausforderer für 2013.

Den Autor erreichen Sie unter Seng@infoautor.de

Marco Seng Redakteur / Reportage-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2008
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.