• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

PORSCHE: Viele Fragen

05.11.2007

Der Betriebsrat von VW lässt nicht locker. Hartnäckig setzt er fast täglich und öffentlichkeitswirksam bei der Frage nach, wie die Mitbestimmung bei der Porsche- Holding – dort wird Volkswagen als Beteiligung angesiedelt – befriedigend geregelt werden soll.

Betriebsrats-Chef Osterloh und Kollegen stellen viele Fragen. Kein Wunder. Die Konzern-Konstrukteure aus den Familien Porsche und Piëch lassen bisher vieles offen. Was haben sie vor? Nicht ausgeschlossen ist etwa, dass unter der Porsche-Holding künftig VW nicht als ganzes, sondern in seinen Einzelteilen angesiedelt wird: eine Marke neben der anderen. Und wer kommt noch hinzu: MAN, Scania, VW-Nutzfahrzeuge – oder alle gemeinsam?

Fest steht nur, dass die Porsche-Eigentümer rund um Volkswagen einen Konzern von Welt-Format schmieden. Er wird es dauerhaft mit den Weltmarktführern Toyota (Pkw) und Daimler-Chrysler (Lkw) aufnehmen.

Wie auch immer die Verhältnisse im Aufsichtsrat der Holding geregelt werden – so viel Einfluss wie im untergehenden VW-System wird es nicht mehr geben.

Den Autor erreichen Sie unter zu.klampen@infoautor.de

Rüdiger zu Klampen Redaktionsleitung / Wirtschaftsredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2040
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.