• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Vize-Landesvorsitzender erhält Morddrohungen

11.04.2015

Hannover Der stellvertretende Landesvorsitzende der SPD-Jugendorganisation, Arne Zillmer, wird nach eigenen Angaben von der rechtsextremistischen Szene bedroht. Das Foto und die E-Mail-Adresse des 25-Jährigen seien auf der islamfeindlichen Seite „Politically Incorrect“ veröffentlicht worden, seitdem erhalte er Todes- und Gewaltandrohungen, teilte der Juso-Landesverband am Freitag mit. Die Jusos kündigten an, sie wollten rechtliche Schritte einleiten.

Zillmer hatte zuvor eine Kundgebung gegen eine Veranstaltung der Partei „Alternative für Deutschland“ (AfD) für Freitagabend in Hannover angemeldet. Die Jugendorganisation wollte nach seinen Worten auch weiter an der Kundgebung vor dem Versammlungsort der AfD festhalten. „Diese Drohungen sind ein Skandal und zeigen deutlich, welches Klientel die AfD anzieht“, sagte Zillmer. Der friedliche Protest gegen Rassismus, Homophobie und die AfD dürfe durch die Androhung von Gewalt nicht verhindert werden.

Die AfD hatte den Jusos zufolge für den Freitagabend den Thüringer Fraktionssprecher Björn Höcke als Referent nach Hannover eingeladen. Dieser gehöre zum „rechten Rand“ der AfD, kritisierten die jungen Sozialen in einem offenen Brief. Höckes Aussagen seien auch von Journalisten und Sozialwissenschaftlern als „rechtspopulistische Töne“ bezeichnet worden.

Weitere Nachrichten:

SPD | Alternative für Deutschland | AfD

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.