• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Waffen für Paris-Terror nicht aus Deutschland

11.12.2015

Stuttgart Doch keine Spur aus Württemberg zum Paris-Terror: Nach Angaben der Staatsanwaltschaft sind bei den Terroranschlägen am 13. November keine Sturmgewehre eines Waffenhändlers aus dem Schwäbischen eingesetzt worden. Es könne ausgeschlossen werden, dass die in Paris verwendeten Waffen von dem 24-Jährigen aus Magstadt bei Böblingen stammten, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Der Mann war wegen E-Mails in Verdacht geraten, die den Verkauf von Sturmgewehren an eine Pariser Lieferanschrift nahelegten. Ermittlungen ergaben jedoch, dass die Waffen erst am 16. November versandt wurden – nicht nach Paris.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.