• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Waffenhandel: Stolberg- Verfahren in Bremen

20.02.2013

Bremen Der Generalbundesanwalt wird nicht wegen Verdachts auf Waffenschmuggel gegen den in Oldenburg lebenden Ex-Reeder Niels Stolberg vorgehen. Es gebe derzeit „keine zureichenden tatsächlichen Anhaltspunkte“, die eine Zuständigkeit der am Bundesgerichtshof in Karlsruhe angesiedelten Behörde begründen könnten, sagte ein Sprecher auf Anfrage der NWZ.

Der Fall geht damit zurück an die Staatsanwaltschaft Bremen, die ihn wegen der Schwere des Vorwurfs zur Prüfung nach Karlsruhe gegeben hatte. Medienberichten zufolge steht Stolbergs ehemalige Reederei Beluga unter anderem in Verdacht, Panzer nach Myanmar geliefert zu haben.

Karsten Krogmann
Redakteur
Reportage-Redaktion
Tel:
0441 9988 2020

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.