• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Ministerpräsident Weil zum Wolf, zu VW und zu Schülerdemos

01.04.2019

Westerstede Hannover oder Berlin. So mancher Bundespolitiker würde den niedersächsischen Landesvater gerne in einer bundespolitischen Verantwortung sehen. Stephan Weil dazu im #kurzgeschnackt: Er wisse, wo er seine Brötchen verdiene, im schönsten aller Bundesländer, in Niedersachsen.

Mit Blick auf den VW-Konzern wunderte sich Weil über den anvisierten Stellenabbau. Bis zu 7000 Stellen sollen gestrichen werden. Darüber sei in den Gremien noch nicht diskutiert worden. Man sollte sich erst dann zu Wort melden, wenn es Ergebnisse gibt, sagte er.

Weil machte auch noch einmal klare Aussagen zum Wolf. Für verhaltensauffällige Tiere müsse es die Möglichkeit geben, sie zu töten.

Mit Blick auf die Wohnungspolitik, vor allem dem sozialen Wohnungsbau, kündigte Weil eine Initiative der Landesregierung an. Da werde man in ein paar Tagen von der Landesregierung hören, so Weil.

Der Ministerpräsident stärkte zudem noch einmal mit einer Aussage den Schülern den Rücken, die freitags im Rahmen der „Friday for Future“-Demonstrationen auf die Straße gehen. Er finde das prima und auch notwendig. Gelegentlich sei es so, dass Politik Druck braucht.

Das komplette #kurzgeschnackt auch mit Aussagen zur Landwirtschaft und zur Lage der SPD sehen und hören Sie hier sowie auf nwzonline.de/videos

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.