ZETEL - Unter der Leitung der friesländischen Kreisvorsitzenden Edith Weiß fand jetzt in der Alten Schule Marschstraße die Jahreshauptversammlung des Ortsvereins Zetel der Arbeiterwohlfahrt statt. Auf der Tagesordnung ganz oben standen Neuwahlen.

Zur ersten Vorsitzenden wurde Ilka Weidhüner gewählt, die dieses Amt in den vergangenen Monaten schon kommisarisch ausgeübt hatte. Zu ihrem Stellvertreter wurde Horst Mühlbach gewählt.

Die Geschicke des Kassierers übernahm Albert Renken. Damit in Zukunft alles in Schrift und Form kommt, hat Jens Kamps sich als Schriftführer bereit erklärt, die Posten künftig auszufüllen. Als Beisitzer fungieren Jens Schuhmacher und Michael Weidhüner. Als Revisor wurde Christian Keller gewählt.

Die neugewählte Vorsitzende Ilka Weidhüner berichtete über die Zaubershow, die im Rahmen des Ferienprogrammes des Gemeindejugendringes Zetel stattgefunden hatte. Wie sie weiter erklärte, sei noch ein Generationstreffen zwischen Alt und Jung geplant. Desweiteren ist eine Fahrt zu den Kirschblüten im Alten Land vorgesehen.

Im Rahmen der Zusammenkunft wurden Arno Renken und Horst Mühlbach für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Arbeiterwohlfahrt ausgezeichnet.