• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Mindhunter und Glow ringen um die Serienkrone

31.08.2019

Oldenburg Für Quentin Tarantino machen die NWZ-Nerds Karen, Lisa, Andre und Timo eine Ausnahme und besprechen das neue Werk „Once Upon a Time in Hollywood“. Der Kinofilm vor dem Hintergrund der Manson-Morde leitet elegant zur wichtigsten neuen Serienstaffel über: „Mindhunter“ geht auf Netflix in die nächste Runde, und auch hier spielt Charles Manson eine wichtige Nebenrolle. Außerdem im Programm: Die dritte Staffel „Glow“ überrascht die NWZ-Nerds doch deutlich. „I love Dick“ ist ein Geheimtipp mit Kevin Bacon. Und „The Factory“ ist ganz große Doku-Kunst über ganz normale Arbeiter in Dayton im US-Bundesstaat Ohio. Lisa hat schließlich noch drei tolle Tipps für russische Filme bei Amazon parat. Die 21-jährige Studentin muss es wissen, sie kommt nämlich aus Sankt Petersburg.

Alle Podcast-Episoden im NWZ-Spezial

PrimeflixNow! bei iTunes

PrimeflixNow! bei Spotify

Um diese Serien und Filme geht es

Once Upon a Time in Hollywood, Kinofilm von Quentin Tarantino

Mindhunter, Netflix, 2. Staffel

The Terror, Amazon, 2. Staffel

Glow, Netflix, 3. Staffel

The Factory, Netflix, Dokumentarfilm

I Love Dick, Amazon, 1. Staffel

Leto (Sommer), russischer Filmtipp

Der Film ist ein Porträt des sowjetischen Rockmusikers Victor Zsoj und seiner Band „Kino“. Sie waren DIE sowjetischen Rockpioniere. Der Film von Kirill Serebrennikov war 2018 im Rahmen des Internationalen Filmfestivals von Cannes zu sehen. Kirill Serebrennikov war nicht leider in Cannes, weil er noch während der Dreharbeiten zu „Leto“ festgenommen wurde. Den Film musste er im Hausarrest fertigstellen.

Student, russischer Filmtipp

In „Student“ – ebenfalls von– geht es um einen Schüler, der mit einer alleinerziehenden Mutter aufgewachsen ist. Er fängt an, sich mit der Bibel zu befassen, sie überall zu zitieren. Schließlich zwingt er die anderen in der Schule und in der Familie immer mehr seinen Glauben auf. Der Film spiegelt Fragen wie die Grenze zwischen Moral und Intoleranz, Religion und Manipulation und Doppelmoral.

Regisseur Kirill Serebrennikov hat den Film nach dem Theaterstück „Märtyrer“ des deutschen Autors Marius von Mayenburg gedreht. Die Premiere war in 2016 im Rahmen des Programms „Special Look“ der Filmfestspiele von Cannes, wo der Film mit dem Preis von François Chalet ausgezeichnet wurde.

Arrythmia, russischer Filmtipp

Arrythmia ist ein Drama von Boris Khlebnikov, das 2017 auf einem russischen Kinofestival Premiere feierte, wo es mit mehreren Preisen ausgezeichnet wurde. Es geht um ein Ärzte-Ehepaar in der Beziehungskrise, das auch Einblicke in das alltägliche Leben eines Notarztes und einer Medizinerin gibt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.