• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Neue Serien auf Netflix – und warum „Joker“ genial ist

03.11.2019

Oldenburg Für den „Joker“ machen Karen, Andre und Timo eine Ausnahme und huldigen einem Kinofilm. Joaquin Phoenix ist aber auch zu gut in der Rolle des Batman-Gegenspielers. Etwas strenger wird der Netflix-Film „Die Geldwäscherei“ geprüft. Starregisseur Steven Soderbergh hat darin den Skandal hinter den Panama Papers mit vielen Stars in eine fluffige Farce verwandelt. Die Netflix-Serie „Daybreak“ feiert die Apokalypse als fröhlich-anarchisches Highschool-Paradies. Die zweite Staffel von „Insatiable“ setzt ebenfalls auf anarchischen Teenager-Irrwitz. Etwas gemächlicher, aber nicht weniger witzig sind die Oscar-Preisträger Michael Douglas und Alan Arkin in der zweiten Staffel von „The Kominsky Method“ unterwegs.

Alle Podcast-Episoden im NWZ-Spezial

PrimeflixNow! bei iTunes

PrimeflixNow! bei Spotify

Um diese Filme und Serien geht es

Joker, Kinofilm

Die Geldwäscherei, Netflix-Film

Daybreak, Serie auf Netflix

Insatiable, 2. Staffel, Netflix

The Kominsky Method, 2. Staffel, Netflix

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.