• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Weitere Radsport

Vorjahressieger Kenny de Ketele fällt verletzt aus

09.01.2019

Bremen Die 166 Meter lange Renn-Bahn ist so gut wie bereit, nur im Fahrerfeld gab es am Dienstag noch eine Lücke zu füllen: Vorjahressieger Kenny de Ketele hat für die an diesem Donnerstag startenden Sixdays Bremen (10. bis 15. Januar) absagen müssen. Der Belgier war am Montagabend beim Sechstagerennen in Rotterdam gestürzt und hatte sich das Schlüsselbein gebrochen. Wer gemeinsam mit dem Berliner Theo Reinhardt startet, stand am Dienstagabend noch nicht fest.

Am Sonntag war beim Nachwuchsrennen in Rotterdam bereits Richard Banusch gestürzt. Der 20-Jährige, der in Bremen sein erstes Profi-Sechstagerennen bestreiten wollte, fällt ebenfalls aus. Für ihn fährt der 18-jährige Däne Matias Malmberg an der Seite von Henning Bommel aus Finsterwalde. Auch Yoeri Havik sagte ab, der Niederländer wurde kurzfristig für den Bahnrad-Weltcup in Hongkong nominiert. Ihn vertritt der Däne Marc Hester im Team von Achim Burkart.

Lesen Sie auch: Robert Förstemann - Seine Oberschenkel treten bis zu 3,5 PS

Neben dem Sechstagerennen mit zwölf Duos sowie dem Sprinter-Wettbewerb, bei dem die Olympia-Medaillengewinner Robert Förstemann und Maximilian Levy aufeinander treffen, gibt es am Freitagabend ein „Rennen der Sieger“. Hier starten frühere Sixdays-Stars wie Leif Lampater, Marcel Kalz, Alex Rasmussen und Marco Villa.

Mathias Freese Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2032
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.